TSG 1899 Hoffenheim

Kunde: “TSG 1899 Hoffenheim
Branche: Sport
Aufgabe: Image / Kundenbindung

Seit 2007 gibt es in unserer Heimatregion wieder Bundesliga-Fußball. Die TSG 1899 Hoffenheim sorgte mit einem deutschlandweit einzigartigen Modell für eine Revolution im Fußball. Die Art und Weise, wie der Verein aufgestellt war, die klare Ausrichtung auf  Jugend und Region sowie durch den so attraktiven wie offensiven Fußball, gekrönt durch die Herbstmeisterschaft im 1. Jahr der Zugehörigkeit zur 1. Bundesliga, nachdem man in der Saison zuvor den Durchmarsch aus der 3. durch die 2. Liga geschafft hat, brachte dem “Dorfverein” viele Sympathien in ganz Deutschland.

Im Laufe der Jahre hat man diese aus den unterschiedlichsten Gründen verspielt. Zum einen, weil das Konzept von vielen Vereinen erfolgreich kopiert wurde, zum anderen wurde auch der Neuling relativ schnell von den Mechanismen dieses sehr speziellen Marktes erfasst.

Schon früh haben wir gemeinsam mit dem Akademikerfanclub den Verein immer wieder mit Ideen versorgt. Und in gewisser Weise mit ihm auch Preise gewonnen. Zu Beginn der Bundesliga-Saison 2012/13 konnten wir dann die Verantwortlichen mit einer kleinen Idee überzeugen, die auf dem Grundgedanken basierte “Wo Rhein-Neckar draufsteht, sollte auch Rhein-Neckar drin sein”, aus dem  dann ein Konzept entstand, das zu Beginn der Rückrunde auch realisiert wurde:

Flagge zeigen

Angeschrieben wurden die Großstädte der Region Mannheim und Heidelberg, die Landkreise Rhein-Neckar sowie Neckar-Odenwald sowie deren Städte und Gemeinden plus die unmittelbare Nachbarschaft. Das Angebot war im 1. Schritt die Produktion und Anbringung ihrer Flagge im Stadion sowie eine Integration in die Stadion-Kommunikation. Das Ziel ist natürlich eine nachhaltige Kommunikation mit diesen Kreisen, Städten und Gemeinden, um bei aller geographischen und soziologischen Heterogenität der Region eine emotionale Homogenität zu schaffen.

Die Kommunikation im Vorfeld bestand aus postalischem Einladungs-Mailing, telefonischer Nachfass-Aktion sowie eine Präsentation der Idee en detail in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Das Ergebnis war unser erfolgreichstes Mailing aller Zeiten. Gibt normalerweise eine Response-Rate von 5% schon berechtigten Anlass zu großer Freude, lag sie hier letztlich bei unglaublichen rund 80%.

Das hat natürlich etwas mit der Attraktivität des Angebots an sich zu tun, aber halt auch der Strahlkraft des Vereins in der Region – trotz der aktuell sportlichen Situation. Darauf gilt es in Zukunft gezielt aufzubauen durch eine konsequente Markenstrategie. OK, sagen wir es anders, schließlich sind wir hier im Bereich “Fußball” und da reagiert man doch sehr sensibel auf so Marketing-BlaBla:

“Darauf gilt es in Zukunft gezielt aufzubauen. Wir müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren. Dabei denken wir natürlich von Spiel zu Spiel, verlieren dabei aber nie unser Ziel aus den Augen. Deshalb gilt es, immer die richtige Aufstellung und Taktik zu wählen, die letztlich dazu führt, dass wir zuerst einmal erstklassig bleiben und uns dann gezielt so verstärken, dass wir wieder die werden, die wir einmal waren – jung, frech, erfolgreich.”

Wie gesagt: konsequente Markenstrategie.

  • Veröffentlicht durch CEO um 08:49