südpool

Kunde: südpool GmbH, Mannheim
Branche: Werbeagentur
Aufgabe: Beste Texte für beste Werbung

“Sie hatten die bessere Strategie, die bessere Vorbereitung und die bessere Mannschaft” – Diese drei Fakten erklären nicht nur, warum Roald Amundsen Wochen vor Falcon Scott den Südpol erreichte, sondern auch die Philosophie von südpool, der von Raimund Niederweiser gegründeten Werbeagentur aus Mannheim. Und manchmal zählte auch die VerbAgentur zum Team und trug ihren Teil bei zum Erfolg. Beispielswiese bei …

MVV Energiedienstleistungen GmbH

Internetauftritt:


(Klick aufs Bild bringt Sie zur Startseite des Unternehmens.)

Programmierung: Codepoetry, Mannheim

Zum Start gab es dann natürlich auch einen neuen Claim für das neue Unternehmen, der zum Ausdruck bringt, wann man als Kunden den maximalen Nutzen von den Services hat:

Von Anfang an.

Zudem sind zahlreiche von uns konzipierte und betextete Anzeigen, Flyer, Mailings, Broschüren entstanden. Einige sehen Sie hier:


(Klick aufs Bild öffnet die jeweilige Broschüre als PDF)

Stadtwerke Ingolstadt
Radiospot:

Das hört man auch aus dem Radiospot für die Stadtwerke Ingolstadt. Er hat jetzt nichts direkt mit einem Tarif, aber viel mit Herz zu tun.

Stichwort: Tarife. Anfang 2011 kamen die Stadtwerke Ingolstadt mit einem neuen Tarif auf den Markt:

INStrom aquavolt


Dieser Strom setzt sich, wie man am Key-Visual unschwer erkennen kann, aus Wasserkraft zusammen. Wasserkraft, die aber nicht in fernen Fjorden erzeugt wird, sondern vor der Haustüre: in/durch die bayerische Donau. Ein wichtiger Punkt für einen regionalen Anbieter, der auch entsprechend in der Kommunikation hervorgehoben wird.

Doch sehr wir alle an einer nachhaltigen und umweltschonenden Energieerzeugung interessiert sind, interessiert Energie selbst wenig. Es ist ein klassisches “low interest”-Produkt, was man bei der Kalkulation der Maßnahmen respektieren muss. Denn gewiss lassen sich viele Maßnahmen konzipieren und realisieren, aber sie müssen sich halt auch refinanzieren.

Deshalb suchten und fanden wir eine Idee, die ohne großen Aufwand für große Aufmerksamkeit sorgt.

Flyer:

Unser Leitmotiv tut das, zumal ein Kind ja nicht nur per se ein Sympathieträger ist, sondern auch ein guter Grund, sich über die Zusammensetzung seines Stroms und seine Erzeugung Gedanken zu machen, schließlich geht es bei diesem Thema immer auch um die Zukunft der nächsten Generationen.

Dieses Kind hat halt so seine ganz eigene Art, wie es das Thema “Strom aus Wasserkraft” versteht – und genau so kommunizieren wir das mit dem Informationsflyer, der als Rechnungsbeileger an Kunden versandt wurde bzw. an den Servicestellen der Stadtwerke Ingolstadt ausliegt.

(Klicken Sie einfach auf das Motiv, und der Flyer öffnet sich als PDF.)

Vorgänger dieses Tarifs war der neue Tarif, mit dessen Einführung wir betraut wurden. Auch dies war ein

Ökostrom:

Dieser Tarif hatten neben der Zusammensetzung des Stroms selbst die Besonderheit, dass die Stadtwerke bis zu einem Maximalbetrag jeden Abschluss zusätzlich förderten. Dadurch wurde ein zusätzlicher Anreiz geschaffen, den wir auch durch das Aktionslogo “2+2″ besonders hervorhoben.

-

Schwimmbäder:

Zum Angebotsportfolio der Stadtwerke gehören wie in so vielen Kommunen Schwimmbäder – und auch sie stehen unter einem Wettbewerbsdruck, schließlich sind kommunale Kassen klamm. Subventionierungen wir in der Vergangenheit wird es nicht mehr geben, also müssen auch sie offensiv um ihre großen und kleinen Kunden werben. Und sie tun das, u. a. mit diesen Angebots- bzw. Informationsflyern (Flyer öffnen sich per Klick als PDF):


—-

Na, ist Ihnen warm geworden? Dieser Link bringt sie direkt zu Südpool.

  • Veröffentlicht durch CEO um 19:46